Wandern Gran Canaria

Abseits der Strände lädt Gran Canaria zu herrlichen Wanderungen in spektakulärer Landschaft ein. Auf engem Raum vereint die Insel eine ebenso abwechslungsreiche wie einzigartige Natur, die sich auf alten Pfaden erkunden lässt.

In den tiefen Tälern, imposanten Bergen, Kiefernwäldern und wilden Küstengebieten entfaltet die Insel ihren ganz eigenen Zauber und erschließt sich dem Besucher auf besondere Weise.

Gran Canaria verfügt über zahlreiche naturgeschützte Gebiet mit wunderschöner Flora und Naturdenkmälern.

Roque Nublo

Die Umrundung des Wahrzeichens von Gran Canaria, des bereits von weitem sichtbaren Wolkenfelsens, gehört zu den beliebtesten Wanderrouten der Insel.

Über einen gut ausgebauten Pfad geht es hinauf zum Hochplateau mit den markanten Monolithen aus Granit (1803m). Von diesem Kultplatz der Altkanarier genießt man herrliche Blicke über Insel und Meer bis zur Nachbarinsel Teneriffa.

Herrliche Wandergebiete

Mit seinen 1949m ist der Pico de las Nieves als höchster Punkt der Insel schönes Wanderziel und bietet eine herrliche Aussicht über die imposante Bergwelt bis hinab zum blauen Atlantik.

Weitere beliebte Wanderwege erstrecken sich etwa rund um die Wasserscheide Gran Canarias, dem Cruz de Tejeda, Artenara oder auch im grünen Tal von Agaete.

Caminos Reales, königliche Wege

Über herausfordernde Anstiege oder alte gepflasterte Verbindungswege, die Caminos Reales, über schmale Sandpisten oder gemütliche Forstwege gelangt auf Gran Canaria an entlegene Plätze, zu verlassenen Dörfern und wunderschönen Aussichtpunkten.

Die alten Caminos Reales führten bereits die frühen Bewohner über die Insel. Strahlenförmig erstrecken sie sich vom Cruz de Tejeda in der Inselmitte über entlang der Berge und Täler.

Hervorragendes Wegenetz

Gut ausgebaut, teilweise mit Wegweisern oder farblichen Kennzeichnungen versehen, lädt das Netz der Wanderwege ein, Gran Canaria zu Fuß zu entdecken.

Neben anspruchsvollen Tagestouren wurden auch eine Reihe von relativ kurzen und einfachen Wanderungen ausgeschildert. Karten des Red de Senderos de Gran Canaria sind in den Informationsbüros der Insel erhältlich.

Ausrüstung und Tipps

Informationen über die aktuelle Wetterlage sind unerlässlich, denn plötzliche Wetterumschwünge sind auf Gran Canaria nicht selten!

Bei der häufig kräftigen Sonneneinstrahlung versteht sich ein Sonnenschutz für Kopf und Haut ebenso von selbst wie ein großzügiger Trinkwasservorrat. Proviant ist bei Exkursionen in entlegene Gebiete unbedingt erforderlich, da zur Stärkung nicht allerorts eine Bar zur Verfügung steht.

Um die Wanderungen auch im vollen Umfang genießen zu können, sollte man für Touren in höheren Lagen warme, regendichte Bekleidung mitführen. Strapazierfähige, feste Schuhe sind bei allen Touren ein Muss.

Für einige der wunderschönen Touren auf Gran Canaria sollte man wegen der teils recht großen zu bewältigenden Höhenunterschiede und steinigem Untergrund eine gewisse Grundkondition mitbringen.

Geführte Touren

Wenig erfahrene oder ortsunkundige Wanderer haben die Möglichkeit, sich einer geführten Tour anzuschließen. Die Guides geben kompetent Auskunft über die Tier- und Pflanzenwelt und informieren über neueste Erkenntnisse.

Das könnte Sie auch interessieren

Tauchen Gran Canaria

Biken Gran Canaria

Freizeitparks Gran Canaria

Golf Gran Canaria

Segeln Gran Canaria

Unterkünfte Gran Canaria

Gran Canaria Sprachführer

nach oben

Copyright ©2010 Ferienlive.de ® | Impressum | Datenschutz | Sitemap | Layout v8.72
Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung von Texten, Fotos, Grafiken oder anderen Daten bedürfen unserer schriftlichen Zustimmung. Der Inhalt unserer Seiten wird von Copyscape geschützt. Die Inhalte auf unseren Webseiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Weitere Informationen im Impressum.